13.11.2011 – On the Way to Wonderland ähhh Wien ^^

Heute war es soweit, der Tag auf den ich mich schon ewig freue. Endlich mal raus aus Dublin, raus aus Irland, etwas anderes sehen als Meer und das Guesthouse. Endlich wieder auf richtigem Festland sein. Aber bis es soweit kommen konnte war es noch ein ziemlich weiter und zeitlich langer Weg.

Nach garde mal 5,5 Stunden arbeiten durfte ich schon wieder gehen, da mein Flug um 16:50 gehen sollte, also genau 10 Minuten bevor ich eigentlich Schluss habe.
Vor lauter hibbeligkeit konnt ich mich kaum konzentrieren und sobald ich fertig war mit arbeiten hieß es für mich rein in die warmen Sachen und schnell nach draußen auf den Bus warten. Dieser kam erwartunggemäß nicht pünktlich und mein so toll ausgerechneter Zeitplan drohte zu kippen.

Zum Glück ist es Sonntag und mein Bus kam relativ schnell in die Stadt, dann hieß es noch schnell Brief einstecken und dann die Halestelle vom Airlink suchen. Diese war zum Glück einfach zu finden und weil ich nicht passend im Bus zahlen konnte hat mir ein netter DublinBus angestellter eine Fahrkarte im DublinBus Büro gekauft. Dann kam auch schon der Airlink und es konnte losgehen.

Die Busfahrt war ziemlich ereignisslos bis auf den Fakt das ich geschiwtzt habe wie Sau, weil ich einen Pullover und einen Mantel anhatte. In Wien sollte sich das als meine Rettung herausstellen. Am Flughafen angekommen wusste ich nicht so recht an welchen der gefühlten 100 AerLingusschalter ich mich anstellen musste. Wie sich herausstellte musste ich einfach nur an den Ticketautomaten, meine Flugnummer eingeben und dann kam auch schon mein Ticket, hätte ich das früher gewusste hätte ich mir nicht soche Sorgen darum gemacht ob ich es pünktlich zu meinem Flug schaffe.

Da ich natürlich viel zu viel Zeit eingeplant habe bin ich ein bisschen über den Flughafen spaziert und habe festgestellt das eine Minuten Internet ganze 10cent !!! kostet. Da habe ich das auch gelassen und bin einfach schonmal durch die Sicherheitskontrolle um dort dann weiter warten. War auf jedenfall bequemer, denn dort gab es schicke rote Sessel. Nach einer gefühlten Ewigkeit durten dann alle zum Gate und dann durften auch schon die letzten 10 Reihen einsteigen. Wie sich heraustsellte saß außer mir niemand in der Reihe 20 und so konnte ich mich ans Fenster setzten. Ich muss shcon sagen als das Flugzeug abgehoben ist saß mir schon ein kleiner Kloß im Hals, weil ich die ganze Zeit daran gedacht habe das es ja in gut 5 Wochen wirklich soweit ist und ich wieder nach Hause fliege.

Da der Abflug so spät war könnte ich beim Abflug ein tolles Lichtermeer sehen. Der Flug war bis auf ein paar winzige Turbulenzen ereignisslos und nach 2,5 Stunden landeten wir sehr sehr sanft in Wien. Dort hieß es dann aussteigen und Passkontrolle. Sobald ich das Flugzeug verlassen hatte war ich froh doch noch meinen Pulli mitgenommen zu haben den in Wien ist es KALT!!!! Zu der Passkontrolle muss man sagen, dass es nicht so wie in anderen Flughäfen zugeht. Es gab keine Schlange sondern eher eine Menschentraube vor der Kontrolle. Draußen war ich irgendwann dann trotzdem und dann hieß es nur noch Bahn finden. War irgednwie nicht ganz so eifnach aber ich hab es geschafft und die Bahn kam auch recht prompt. In der Bahn dachte ich erst ich hätte mein Handy verloren, es brach leichte Panik in mir aus. Zum Glück erinnerte ich mich dann daran das ich es einfach nur zu meinen Karten getan hatte.

In Wien Mitte musste ich dann in eine U-Bahn umsteigen um zum Wiender Westbahnhof zu kommen. Un shcon nahc 2 Haltestellen wusste ich warum ich die Buse in Dublin so sehr mag. Es gibt dort keine riesen Gruppen an lauten, nervigen und pubertierenden Jugendlichen. Leicht genervt davon stieg ich im Westbahnhof aus und fand von dort auch relativ schnell dne Weg zum Hostel, checkte ein und suchte mir etwas zu essen. Das war zwar nicht so einfach aber am ende habe ich es doch geschafft. Nach dem anstrengenden Tag hieß es für mich dann nur noch ab ins Bett und schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s