10.10.2011 – Wicklow Mountains

Montags habe ich ja frei und kann eigentlich ausschlafen. Nicht so jedoch heute, denn heute standen die Wicklow Mountains auf dem Programm und das hieß für Josi und mich früh aufstehen und pünktlich am Treffpunkt sein. Haben wir dann auch geschafft.

Dann ging es los. Mit an Board des Kleinbusses waren unser Guide, ich glaube er hieß Tommy, und eine italienische Famile die kaum Englisch verstanden und ziemlich unpassendes Schuhwerk anhatten, wie wir später noch bemerken sollten.

Dann ging es also los in die Wicklowmounatins und wie es sich für Irland gehört war es total nebelig, windig und ab und zu gab es Fisselregen. Wir haben uns damit abgefunden und gemeint das ist halt Cliché Irland Wetter und total Mystisch.

Unser Guide hat uns schon während der Fahrt einige interessante Dinge über Dublin erzählt und auf einmal waren die Häuser weg, einfach so BUMM, nicht so wie bei uns die Häuser werden weniger und dann ist da Wald. Sowas gibt es heir nicht. Dafür war das was wir gesehen haben umso schöner. Alles war grün und keine Menschenseele weit und breit. Der erste Stop sollte dann mich Blick auf Dublin sein und ich kann ir vorstellen das es gigantisch sein muss da oben bei gutem Wetter zu stehen, weil es war schon richtig toll bei Nebel. Wir haben sogar erkannt wo Clontarf liegt.

Danach ging es weiter und für Josi und mich hieß es dann Schafe suchen und wir wurden auch relativ schnell fündig. Zwar waren besagte Schafe sehr weit weg aber ich hab erkannt das es welche sind, Josi konnte aber durch einen Fotobeweis überzeugt werden das es sehrwohl Schafe und keine weißen Kleckse auf eienr Wiese sind. Dann hielten wir auch schon zum zweiten Mal und wir hatten die Wahl ob wir zu einem See laufen wollten oder nicht, Josi und ich wollten, die Italiener, wegen unpassendem Schuhwerk, wollten nicht. Der See war auch sehr hübsch aber der Weg nach oben bzw. wieder rutner war sehr gefährlich, fast hätte ich mich schon nach einer Stunde Ausflug hingelegt und komplett eingematscht.

Die ersten irischen Schafe

Der erste See

Wicklowmountainsmoor

Dann ging es weiter vorbei an Original Filmnschauplätzen von „Breaveheart“ zur Brücke von „P.S. Ich liebe dich“. Dort hat dann unser Guide mehr schlecht als recht versucht Fotos von uns zu machen, aber Springfotos werden ja eh meistens nichts. Dann umdrehen und wieder ein Stück zurück um eine andere Abbiegung nehmen weil wir noch zum Guinnes Lake wollten. Der sieht angeblich so aus wie ein Pintglas. Fanden wir zwar jetzt nicht so aber jeder hat ja da seine eigene Fantasie. Außerdem war es auf dem Hügel wo unser Kleinbus stand SOOOO windig das der Bus ziemlich gewackelt hat. Wir haben es dann trotzdem noch bis ans Ziel geschafft.

Dort wurde P.S. Ich liebe dich gedreht, jedenfals auf der Brücke auf der wir standen um das Foto zu machen

Und wieder ging es weiter, wie sollte es auch sonst sein. Diesmal ging es zu einem Wasserfall. Dieser war sehr schön. Aber noch schöner war die Schafherde die ihre Weide am Wegrand hatt. Leider waren sie eingezäunt sonst hätten wir eins für Patti mitgehen lassen gg. Aber Fotos haben wir gemacht. Jedenfalls ein paar.

Wasserfall mit Schafen

Also wir uns an den Schafen sattgesehen hatten fuhr unser superroter Kleinbus weiter. Ist es eigentlich doof  und langweilig, dass ich immer schreibe „und er fuhr weiter“?? Kann man jetzt nicht ändern mir fällt nämlich keine andere Formulierung ein. Wir kamen dann in Glendalough n und haben lecker gegessen. Ich habe mich wirklich NIE so gefreut Möhren zu essen. Dann waren wir noch Souvenire shoppen und Fotos am Fluss machen. Und es ging weiter. Diesmal aber nur ganz ganz kurz bis zum Kloster. Dort haben wir von unserem Guide eine kostenlos Tour bekommen und danach sind wir dann zu den beiden Seen gelaufen. Da haben sogar die italiener mitgemacht. Hatten ja auch irgendwie keine andere Chance. Es hat zwar leider die ganze zeit geregnet, das hat uns aber nicht davon abgehalten Bilder wie verrückt zu machen, einige sind sogar auch was geworden.

Das war dann auch schon fast die letzte Station unserer Reise. Danach ging es wieder durch die Berge bis wir dann auf einmal an der Küste waren. Dort gab es dann nochmal einen Stop für Fotos. Unser Guide hat uns dann erzählt das man von der Stelle manchmal Delfine sieht, wir haben leider keine gesehen -.-

Gegen 17 Uhr waren wir dann wieder in Dublin City und wir waen noch so gar nicht müde, also gleich erstmal zum Kino und Kinokarten geholt. Danach sind wir noch ein bissl durch die Stadt gelaufen, haben uns tolle Kunstfotografien geholt und Josi wollte nen Pulli aber leider gabs den nur noch in XXXL. Dann ab ins Kino, man will ja nicht zu spät kommen. Wir haben und übrigens „What´s your number“ (Der perfekte Ex) angeschaut. War ein sehr schöner und lustiger Film. Dann hätte ich fast meinen Schal vergessen, hab aber noch dran gedacht und so gingen Josi und ich glücklich nach Hause.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s