04.08.2011 – Essen gehen im Medina

Ab sofort werde ich mich ganz dolle auf Donnerstage freuen, denn Rike und ich haben festgelegt, dass wir ab sofort an Donnerstagen die Restaurants in Dublin erkunden wollen. Doch der Reihe nach.

Heute hab ich während meiner Arbeitszeit den ersten Brief von meinen Eltern bekommen und weil Margret eine nette Chefin ist durfte ich ihn auch sofort lesen. Drin war leider kein Brief dafür aber 2 neue Bilder für meinen Schrank. Eins von meinem Zimmer und eines von meinen Eltern zu ihrer Hochzeit.

Während des Tages zeigte sich das Wetter in Irland von seiner besten Seite mal gab es Sonnenschein, dann haben Rike und ich ganz schnell die ganze Wäsche fürs Guesthouse rausgehangen, und circa 20 Minuten später regnete es wieder, sodass wir alles wieder reinholen mussten. Doof ist sowas. Zum Glück haben wir einen Trockner in den wir zur Not alles reinschmeißen können. Haben wir dann auch gemacht.

Dann sind wir in die Stadt gefahren. Und weil wir wussten das man in Irland die Busse mit einem Handzeichen anhalten muss haben wir uns sehr auf unser erstes mal Busanhalten gefreut. Diese Freude wurde jedoch mit mal zu mal weniger. Den immer wenn ein Bus kamm war dieser „Out of Order“.Aus Langeweile haben wir dann gesungen und zwar „Old McDonal has a farm …“. Irgendwann kam dann doch ein Bus und wir sind in die Stadt gegangen. Dort haben wir dann den „(Millenium) Spire“ gesehn und haben dann Farbe für unsere beiden Westen gesucht und später auch gefunden. Wir hoffen mal das mit dem Färben klappt.

Total hungrig vom langen Arbeitstag suchten wir uns dann ein Restaurant und beschlossen das jetzt jede Woche so zu machen. Unsere Wahl heute fiel auf ein indisches Restaurant mit dem Namen Medina. Das war total lecker und wurde unserer Meinung nach total zurecht schon zu einem der 100 besten Restaurants in Dublin gekürt. Mit vollen Bäuchen und den Resten vom Essen für den nächsten Tag sind wir dann noch ein bisschen durch die Stadt spaziert und wie es der Zufall so wollte haben in Dublin die Läden in der Innenstadt am Donnerstag länger offen. Ganz in der Nähe vom Restaurant gibt es einen Laden mit dem Namen Pennys, nicht zu verwechseln mit der deutschen Discountkette Penny, und ab sofort ist dieser Laden unser allerliebster Laden. Die Sachen dort sind günstig und total schön. Ich musste mir auch gleich erstmal ein Paar Hausschuhe mit Muffins darauf kaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s