03.08.2011 – Was ist bitte Yo Gabba Gabba??

Heute standen Rike und ich VIEL zu früh auf, deshalb schauten wir wiedermal Irisches Kinbderfernsehen. Am besten gefallen hat uns Yo Gabba Gabba. Wir haben mitgesungen und getanzt. Zum Glück hat keiner von uns beiden ein Video davon gemacht.

Danach wieder arbeiten. Heute ganz 5 Stunden lang.

Da wir noch Farbe für unsere gebleichten Westen brauchten machten wir uns auf zu Nolans of Clontarf, ein Supermarkt der extra teuer dafür aber in der Nähe ist. Leider gab es keine Farbe für unsere Westen dafür aber wenigstens ein par gute Angebote. Auf dem Nachhauseweg überkam Rike und mich ein Lungerhoch, oder auf Hochdeutsch auch Hungerloch.

Als dieses dann gestillt war wollten wir eigentlich noch in die Stadt fahren aber Rike fand es besser zu schlafen. Aus dem Grund zog ich alleine los um das Clontarf Castle zu finden. Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich gefunden habe, denn das einzige was wie ein Schloss aussah war ziemlich miekrig.
Wieder zu Hause schlief Rike immernoch, leider war aber mein Internetplatz, mehr dazu gleich, besetzt. Also entschloss ich mich meinen Laptop zu nehmen und mich auf eine Bank am Wasser zu setzten um dieses Blog zu verfassen. Als ich den Laptop hochgefahren hatte war ich sehr überrascht darüber das ich draußen, ca. 25 Meter entfernt vom Haus, besseren Internetempfang hatte als in unserem Zimmer. Mit dem Internet im Guesthouse ist es nämlich so. Es gibt einen bestimmten Platz in der Guestlounge in der es, meistens, funktioniert. Wenn man Glück hat funktioniert es auch noch auf dem Sofa. Wenn man sehr sehr sehr viel Glück hat funktioniert es auch in unserem Zimmer.

Da es draußen zwar bewölkt sonnig aber sehr sehr windig war ging ich schnell wieder rein in das schöne Haus. Dort war Rike dann auch endlich wieder aus ihren Tärumen erwacht und wir machten zu Abwechslung einmal Reis mit Hähnchengeschmack. Leider kamen wir nicht so richtig zum Essen weil immer wieder Gäste Fragen hatten. Der Reis an sich war aber sehr lecker.
Nach dem Essen haben wir dann angefangen unseren Gästen lustige und manchmal auch böse Spitznamen zu geben. Das ganze fand seinen Höhepunkt als Rike und ich endlich ins Bett gegangen sind. Seit diesem Zeitpunkt nennen wir bestimmte Gäste nur noch mit ihren Spitznamen.

Advertisements

3 Gedanken zu „03.08.2011 – Was ist bitte Yo Gabba Gabba??

  1. Hallo mein Kind, wie es scheint geht es dir und rickchen gut, deine Texte lesen sich gut und sind lustig, gab es wieder Nudeln? Ich wüsste zu gerne die Spitznamen. Liebe Grüße aus LE

    • Die kann man leider nicht alle veröffentlichen aber in einem der nächstens Posts wird wenigstens einder davon gelüftet^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s